Turnieranmeldung

Das Startgeld beträgt immer noch € 8,- pro Spieler.
Dafür erhalten die Teams das Startset. Die Teilnehmer sind mit einer unbedingten und unbefristeten unentgeldlichen Nutzung der während des Turniers und der Beachparty gefertigten Aufnahmen durch Balltick und seinen Kooperationspartnern einverstanden.
Die Daten werden gespeichert, Emails für Mailings von Balltick und den BeachSoccer Kooperationspartnern genutzt. Minderjährige benötigen die Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten.
Mit der Anmeldung werden diese Teilnahmebedingungen akzeptiert. Die Anmeldung ist ganz einfach:

  1. Anmeldezettel mit Namen, Adresse und Telefonnummer des Kapitäns ausfüllen oder online Formular ausfüllen. Klasse A, K oder OL angeben.
  2. Das Startgeld für das Team (32,- bis 64,- €) überweisen:
    Sparkasse Kiel, IBAN DE83 21050170 0095157897
    unter Verwendungszweck angeben: Austragungsort mit Datum sowie Teamnamen.
  3. Den ausgefüllten Anmeldezettel mit der Überweisungsdurchschrift einsenden, faxen oder per E-Mail zusenden.
  4. Nach Eingang des Startgeldes erhaltet Ihr dann umgehend eine Bestätigung.
    Wir versuchen alle Anmeldungen zu berücksichtigen. Sollte dies ausnahmsweise einmal nicht möglich sein,
    erhält der Kapitän einen anderen Terminvorschlag bzw. das Startgeld zurück.
    Wenn angemeldete Teams nicht erscheinen, ist eine Erstattung des Startgeldes ausgeschlossen

Anmeldeformular

Bitte dieses Formular ausfüllen und absenden.

Austragungsort

Altersklasse

Team Name

Dein Name

Deine E-Mail-Adresse (für Rückfragen)

Deine Telefon Nummer (für Rückfragen)

Straße

PLZ

Ort

Name/Adresse 2. Spieler/in:

Name/Adresse 3. Spieler/in:

Name/Adresse 4. Spieler/in:

Name/Adresse 5. Spieler/in:

Name/Adresse 6. Spieler/in:

Name/Adresse 7. Spieler/in:

Name/Adresse 8. Spieler/in:

Premium Partner

Kooperationspartner

Beachsoccer Cup

Haftung

Es besteht eine Veranstaltungshaftpflichtversicherung
(€ 1.000.000,- Personenschäden, € 250.000,- Sachschäden, € 6.000,- Vermögensschäden).

Die Teilnehmer spielen auf eigene Gefahr mit. Der Veranstalter haftet nicht für irgendwelche Schäden,
sofern der Veranstalter, seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen nicht grob fahrlässig gehandelt hat.
Der Veranstalter haftet nicht für das Handeln von Verrichtungsgehilfen.
Schadensersatzansprüche, die über die Versicherungsleistungen hinausgehen, sind ausgeschlossen.